27.-28.8.: Basalstimulierendes Training (Grundlagen)

Um in der Kommunikation beeinträchtigte Menschen zu erreichen, gibt es verschiedene Methoden. Ziel der Anwendung im basalstimulierenden Training ist es, wieder in Kontakt mit betroffenen, beeinträchtigten Menschen zu kommen, z. B. mit sensorischen Angeboten, wie bewusste Berührungen, auditiven u. a. Sinnesanregungen.

Die Teilnehmer/innen erhalten einen Einblick in diverse Methoden des basalstimulierenden Trainings inkl. Akupressur, Teilmassagen mit und ohne Aromatherapie. In diesem Grundlagenseminar sollen auch evtl. Ängste bei der Berührung und Kommunikation mit Beeinträchtigten und in der Sterbebegleitung reduziert werden.

Bitte bequeme Kleidung anziehen, Gymnastikmatte und Decke mitbringen.

Ort/Datum:   Scharbeutz/Pönitz, 27. – 28.08.2018, 08:30 – 15:30 Uhr, max. 12 Personen

Kosten:         150 €

Referentin:    Isabella Tatusch